Die Weisheit der Bäume

Gestern war ich auf einer sehr schönen schamanischen Veranstaltung unter Bäumen im Hamburger Stadtpark. Dort haben wir gemeinsam geräuchert, gesungen, getrommelt und eine schamanische Reise zu den Baumwesen gemacht.
Eine Botschaft dieser Wesen für mich war: „Wer sich mit den Bäumen verbindet, der kann etwas über Geduld lernen“. Wie wahr, denn für die langlebigen Bäume hat Zeit gewiss eine ganz andere Bedeutung als für uns schnelllebige Menschen… Mehr Geduld zu haben ist ein Thema, welches mich schon lange beschäftigt, und ich war dankbar, wieder einmal daran erinnert zu werden. Außerdem war es wunderbar für mich, auf diese Weise die Zeit der Sommersonnenwende zu ehren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Farbe, die du siehst

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ähnlich wie in dieser Geschichte ist es oft auch beim schamanischen Reisen. Dort zeigen sich Wesen aus den anderen Welten und Landschaften häufig so, dass wir sie gut wahrnehmen und auch innerlich verarbeiten können. Deshalb sind schamanische Reisen letztendlich auch sehr individuell. Allein schon der Übergang von unserer Welt in die untere Welt beispielsweise ist bei jedem anders – bei dem einen mag es eine Höhle sein, beim nächsten ist es ein Tunnel oder ein hohler Baum, und es gibt noch viele weitere Möglichkeiten.
Und ein bestimmtes Krafttier mag zwar allgemein gültige Eigenschaften und Aspekte besitzen, und doch zeigt es sich jedem einzelnen auf unterschiedliche Weise, weil es für die Menschen unterschiedliche „Aufgaben“ zu lernen gibt im Leben, oder anders ausgedrückt, weil wir alle unterschiedliche „Baustellen“ haben.